nature_lab

Definition nature_lab

Der Begriff «nature_lab» entstand im Rahmen meines Masterstudiums, Productdesign, an der Hochschule Luzern, HSLU. Bei der Themenfindung stellte sich heraus, dass ich einen engen Bezug zur Natur habe und mich die Ressourcenverschwendung betroffen macht.

Mein Ziel

Als Industrie- und Produktdesignerin, sehe ich meine Aufgabe darin, Lösungen für eine nachhaltige Welt zu entwickeln. Ich möchte dies jedoch nicht mit dem Zeigefinger nach oben tun, sondern durch meine persönlichen Beobachtungen und Erfahrungen der Natur, Technik und der Gesellschaft. Ich gestalte nützliche und umweltschonende Objekte / Systeme, die die Menschen gerne beachten und anwenden. Mein Ziel ist es, die Welt zu entschleunigen. Ich gestalte Produkte, zu denen die Menschen einen persönlichen Bezug aufbauen können. Das Interesse besteht darin, innovative, überraschende und poetische Produkte / Systeme zu realisieren.
Die Benutzer (nicht Verbraucher) sollen eine persönliche Beziehung zu den Objekten / Systemen eingehen können. Dadurch werden weniger Produkte und schliesslich weniger Ressourcen verbraucht.

Meine Motivation

Mich interessiert ein ökologisches Design, das dem Menschen und der Umwelt dient. Dazu entwickle ich passende Produkte / Systeme. Mich interessiert das Zusammenspiel von Natureinflüssen (Naturwissenschaft), Materialien und die Wirkung auf den Menschen und die Natur.
Ich möchte naturwissenschaftliche Aspekte kennen lernen und diese für den Designbereich anwenden. Dabei untersuche ich den Zusammenhang zwischen materiellen, energetischen und menschlichen Ressourcen. Ich beachte Produktionsprozesse, Technologien, die Produkte selbst und das Konsumverhalten.
Die entwickelten Produkte sind flexibel, beständig, modulierbar, multifunktional, anpassungsfähig, recyclebar.

Literatur:
Finsterwalser Rudolf, Form follows nature: Eine Geschichte der Natur als Modell für Formfindung in Ingenieurbau, Architektur und Kunst, Wien 2011, Springer

Papanek Victor, Papanek-Konzept : Design für eine Umwelt des Überlebens, München 1972, Nymphenburger

Tischner Ursula, Was ist EcoDesign? Ein Handbuch für ökologische und ökonomische Gestaltung, Frankfurt a.M. 2000, Verlag Form

Fuhs Karin-Simone; Die Geschichte des nachhaltigen Designs: Welche Haltung braucht Gestaltung, Bad Homburg 2013, VAS- Verlag für akademische Schriften
analyse_naturelab
Analyse > naturelab

 

Brainstorming_ecodesign

… die folgende Dokumentation entstand während des 1. Semesters des Masterstudiums.

naturelab_sp_dokumentation_hs1213
 

…der folgende Link, zeigt meine Präsentation und mein vielfältiges Interesse am Thema.

… mit der Folgerung, dass dies nicht innerhalb der vorgegebenen Zeit des begonnenen Master-Studiums zu erreichen war. Aus diesem Grund entschloss ich mich für dessen Unterbruch, damit ich mir die nötige Zeit, für die weitere Bearbeitung der Unterthemen, nehmen kann …

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: