Verpackungsgestaltung

Die Produkion der Verpackung

Die Verpackungsform und das Logo für das Flairplayspiel sind definiert. Als nächstes gestalte ich die Verpackung. Nachdem der Spieler die Verpackung geöffnet hat, soll er gleich mit explorieren beginnen können. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden den Inhalt der Flairmodule standardmässig mit drei Materialien zu bestücken. Sechs Module erhalten eine Klarsichtfolie (Glad Toppits), vier Module Kleenexpapier und zwei das Material einer Folie der Rettungsdecke.
Für die Gestaltungsgrafik der Verpackung habe ich die Module der vorher beschriebenen Materialien im CAD gerendert. In der Frontansicht habe ich in 30° und 45° Schritten die Module gedreht gerendert. Für eine Umdrehung entstanden somit pro Material je neun Bilder. Auf der Verpackung sind eine Kombination von den Drehmomenten und den Materialien ersichtlich.

ansichten

Die Flairmoduldreher sind in zwölf Farben erhältlich. Ich habe mich entschieden, zwei Sets anzubieten. Ein Set enthält „kalte Farben“, das andere „warme Farben“. Die Module können später einzeln dazu gekauft werden.

farbwahl

Die Verpackung soll ansprechend und informativ sein und im Verkaufsregal auffallen. Anhand von Skizzen habe ich mir Gedanken über die grafische Darstellung gemacht. Pro Seite könnte beispielsweise eine Dreherfarbe ersichtlich sein.

verp_skizzen

Die Verpackung muss umklappbar sein, damit sie auch im geöffneten Zustand einsetzbar ist. In der zweiten Variante habe ich das Bildmaterial den Faltungen angepasst. Bei der Textfarbe habe ich mich für eine schwarze Schrift entschieden, welche die wichtigsten Inhalte des Produkts vermitteln soll.

flpl_verp1 flpl_verp1a flpl_verp2 flpl_verp2a

Die grafischen Darstellungen waren jedoch zu klein. Beim nächsten Versuch habe ich die einzelnen Seiten zusammengefügt (Variante 3). Es war nun möglich einen fliessenden Übergang der Bilder zu gestalten. Die Bilder und die Schriften konnten nun wieder grösser Dargestellt werden und es gab optisch keinen Unterbruch mehr. Weitere Texte habe ich in die Flairmodule integriert (Variante4). Dies soll den Hinweis zum Explorieren und auch den Bezug zur Website und dem interagieren machen.
Weitere Bildanordnungen habe ich auch auf der Innenseite gestaltet. Die Bilderfolge soll die Abfolge der Drehmöglichkeiten und die Dreherfarben noch einmal zeigen.

flpl_verp3 flpl_verp3aflpl_verp4flpl_verp4aflpl_verp4b

Bei der Produktion der Verpackung habe ich diverse Kartons und Beschichtungsmethoden ausprobiert. Die finale Verpackung besteht aus einer bedruckbaren Klebefolie, welche abwaschbar und lichtecht ist. Dies ermöglicht eine einfachere Variante zur traditionellen Kartonagetechnik und ist zeitlich schneller zu bewältigen.
Damit die Verpackung schlüssig ineinander greift, habe ich die Kartondicken bei der Abwicklung der Form optimiert. Der Verschluss ist mit 10mm Magneten versehen. Die Abwicklungen sind für den Druck platzsparend eingerichtet.

flpl_seite4
Die Verpackung ist nun soweit fertig und kann bestückt werden.

flpl_verp5 flpl_verp5a

Als weiterer Schritt werde ich nun die Website für die Informationen und Vermittlung erstellen.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: