Kommunikationskonzept

Workshop Kommunikationsstrategie

Im Workshop Kommunikationsstrategie konnte ich anhand eines Rasters die FlairPlay-Strategie eruieren. Dabei habe ich anhand eines Spielplans diverse Aspekte aufgelistet, Personas welche mit dem Produkt in Berührung kommen und das weitere Vorgehen bedacht. Die Kontaktaufnahme zu Energie- und Umweltfirmen als mögliche Kommunikationslösung wurden mir als Hinweis vermittelt.
Die Informationen sind in den Projektbesprechungsnotizen dargestellt.

Tracking lll

 

Erfahrungen FlairPlay Schwarmprinzip

Ich konnte das FlairPlay-Set vier Mädchen und 2 Knaben aushändignen. Vier Spiele starten von der Kreisschule Mittelgösgen, ein Spiel startet von der Kreisschule Hägendorf, ein weiteres Spiel von der Kantonschule Olten und das letzte von Zürich aus. Die Spiele sind nun während eines Monats stationär in den Hausalten der Jugendlichen, danach werden die Spielsets einem Freund weiter gereicht. Meine Überlegungen waren nun, wo ich das Spiel noch verteilen konnte um weitere Jugendliche zu erreichen.
Als nächstes werde ich das Spiel an Jugendtreffs und Jugend- und Schulbibliotheken aushändigen. Idealerweise, wäre es, wenn ich das Spiel montieren könnte und den Link zur Website direkt an einem Flairmodul, anhand des QR-Codes anbringen könnte. Da die Informationen so direkt am Set sind könnten sich Interessenten direkt über das Spiel informieren und ein Spiel kaufen oder ausleihen.
In der Zwischenzeit haben sich die Jugendlichen mit „flairplayers“ auf Instagram vernetzt. Ein Jugendlicher hat ein Foto gesandt und meine Inputs wurden gut besucht und geliked. Bei meiner Verteilaktion habe ich festgestellt, dass es mehr Mädchen sind, welche das Spiel bei sich haben. Der Instagram-Post stammt jedoch von einem Knaben und die Likes wiederum von mehr Mädchen. Ich schliesse daraus, dass sich Mädchentüftlerinnen mehr für das Spiel interessieren als Knaben.

Erfahrungen Verpackung und Versandkosten / Formatwahl

Die Information anhand der Sketch-Note-Darstellung haben die Jugendlichen gut angenommen und verstanden. Der Stil passt und so werde ich diesen beibehalten. Die Verpackung werde ich jedoch neu gestalten, da die Tasche zu unübersichtlich ist und als Paketpost für 7.50 Fr. frankiert werden musste. Da sie so mit grossen und schweren Paketen in Berührung kommt, werden die FlairPlay-Module schneller beschädigt werden können. Aus diesem Grund bevorzuge ich eine Stulpschachtel, welche dem neuen Service der Post, die des Midibriefs entspricht. Dieser kostet B-Post, 2.60 und die Briefmarke kann per „webstamp“ selbst gestaltet werden.

Als weiterer Schritt werde ich nun die Verpackung und die Anleitung des Produkts gestalten und danach die Website anpassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: